Flugplatz-Wiesenfest: Die Gewinner stehen fest!

Bei herrlichem Sommerwetter begrüßten die Vereinsmitglieder der Ultraleicht-Fluggruppe „Nordeifel“ e. V. in Weilerswist auf ihrem UL-Flugplatzgelände zwischen Vernich und Müggenhausen am letzten Sommerferien-Wochenende ihre Gäste aus nah und fern.

Angekündigt waren zwei Tage voller Spaß und Highlights rund um die Fliegerei, und so waren ab dem Samstagmittag verschiedene Fluggeräte am Boden wie auch in der Luft zu bewundern. Angefangen natürlich mit den Ultraleichtflugzeugen, also allen Fluggeräten im Spektrum von 120 kg Leer- bis inzwischen 600 kg Abfluggewicht. Daher war bei dem ein oder anderen Gast auch etwas Aufklärungsarbeit notwendig, dass nicht nur die Flugdrachen mit Motorgondel (Trike) oder die Rohr-Tuch-Flieger, sondern auch Tragschrauber, alle offenen oder geschlossenen, ein- oder zweisitzigen Flächenflugzeuge – Segler oder Motorflugzeug – alle mit der Kennzeichnung „D-Mxxx“ an Rumpf und Fläche, zu den „Ultraleichten“ gehören. Zur Ausstellung gehörte auch ein Heißluftballonkorb für 11 Personen und ein Hubschrauber der Bundespolizei.

Die Warteschlange für die Mitfluggelegenheiten mit den verschiedenen Luftsportgeräten war an den zwei Tagen oft recht lang – so sehr gefiel es vielen Gästen, sich die nähere Umgebung oder auch den Heimatort aus der Vogelperspektive anzuschauen. „Mutige“ und Fotografen wollten unbedingt mit dem Trike oder dem Tragschrauber in die Luft, „weil man da so offen“ und kaum vom Fahrtwind geschützt ein intensives Erlebnis erwarten bzw. ohne weitere Scheibe vor der Linse den Flug festhalten konnte. Alle kamen begeistert wieder zurück, selbst wenn der Magen mal thermikbedingt herausgefordert wurde. 

Ebenfalls am Boden wie in der Luft faszinierten die Flugmodelle vom MFC-Niederzier und von der Modellflugruppe Porz e.V.: Ein Flugzeugschlepp eines Groß-Seglers, atemberaubende Modell-Kunstflüge, Warbirds mit Jet-Antrieb und Pyrotechnik, Hubschraubervorführungen usw. waren Höhepunkte der Schau-Einlagen.

Die Mitglieder aller anwesenden Vereine hatten viele Fragen zu Betrieb, Technik und Kosten zu beantworten, so dass die Begeisterung für das Hobby der Fliegerei im großen oder kleinen Maßstab bei den Besuchern zum Teil deutlich verstärkt wurde. Die Möglichkeiten einer Ausbildung zur Erlangung des Luftfahrerscheins für Ultraleichtflugpiloten oder als Modellflugpilot wurden oft erfragt und entsprechend erläutert.

Das heiße Wetter an beiden Tagen machte durstig: Die Getränkestände auf der Wiese waren umlagert, aber auch die Vereinsmitarbeiter an der Grillstation und an der Kaffee-/Kuchentheke hatten viel zu tun, um allen Wünschen gerecht zu werden. Die „Nubbel Combo“ der KG Nubbel 2011 e. V. untermalte an beiden Tagen unermüdlich die Szene mit Live-Musik vom Karnevalskracher bis zu Oldies der vergangenen 4 Jahrzehnte.

Auch einige Mitglieder vom ADAC Ortsclub Euskirchen e.V. 1934 – Oldtimerfreunde Zülpich bereicherten das Programm am Boden wieder mit ihren Schmuckstücken.

Für Begeisterung bei den kleinsten Besuchern sorgten die Hüpfburg mit Flugzeugrutsche, die Kinderbaustelle und die Spiele der Erzieherinnen der DRK-Kindertageseinrichtung Grossvernich II (Spatzennest). Alle hatten viel Spaß. 

Dass das Fluggelände der Ultraleicht-Fluggruppe „Nordeifel“ e. V. ein fester Bestandteil der Gemeinde Weilerswist und deren Umgebung geworden ist, zeigten nicht nur die zahlreichen Besucher der umliegenden Orte, sondern auch deren Lokalpolitiker. Anna-Katharina Horst (Bürgermeisterin von Weilerswist), Erwin Jakobs (Ortsbürgermeister für Müggenhausen, Neukirchen und Schwarzmaar), Oliver Krauß (Mitglied des Landtags, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Europa und Internationales Mitglied des Verkehrsausschusses), Christiane Loeb (stellvertretende Bürgermeisterin Euskirchen) und Günter Rosenke (Landrat Kreis Euskirchen) nahmen das Flugplatz-Wiesenfest zum Anlass, sich über den Flugsport wie aber auch die immer strengeren Auflagen für die Durchführung einer solchen Veranstaltung zu informieren. 

In die Abendsonne erhoben sich an beiden Tagen zwei größere „Farbpunkte“ in Form der Heißluftballone des Aeronautikteams. Erst mit der untergehenden Sonne leerte sich die Flugplatzwiese langsam wieder, und die Helfer sowie Verantwortlichen des Vereins stießen auf ein gelungenes „Wiesenfest 2019“ an, jetzt mit dem wohlverdienten Feierabend-Bier!

Auch außerhalb unseres Wiesenfestes heißen wir Gäste, die mit Flugzeug oder Auto anreisen, herzlich willkommen. Wer Lust auf einen Schnupperflug hat, kann diesen am Wochenende auf dem Tower oder auf der Website buchen.

Da nicht alle Los-Käufer auf die Auslosung der Tombola warten konnten, anbei die Gewinne und Losnummern, die nicht direkt abgeholt wurden:

GewinnLosnummer
Schnupperflug D-MIPB242 gelb

Sollte Ihnen das Glück hold gewesen sein, senden Sie uns bitte ein Foto Ihres Loses und Ihre Adresse an info@ul-weilerswist.de, damit wir Ihnen den Schnupperfluggutschein zusenden können.